„Laien-Defis“ gegen den Herzstillstand

„Laien-Defis“ gegen den Herzstillstand

Seit April verfügen die Friedenskirche in Sinnersdorf, die Kreuzkirche in Stommeln und die Pulheimer Gnadenkirche über einen Defibrillator. Petra Rohlmann und Holger Hagedorn vom Rotary Club Pulheim übergaben die Geräte. Sie sind Teil eines aus nunmehr 25 über das Stadtgebiet verteilten Netzes aus elektrischen Impulsgebern für den Notfalleinsatz gegen den plötzlichen Herztod. Bei den Geräten des Rotary Clubs Pulheim handelt es sich um so genannte Laien-Defis, die über Piktogramme und Sprachanweisungen dem Ersthelfer die leichte Bedienung ermöglichen. Man kann also nichts falsch machen nur dadurch, dass man nichts macht!

Die Zahnärztin und Rotarierin Dr. Petra Rohlmann rief 2010 zusammen mit ihrem Club das Projekt „Defibrillatoren für Pulheim“ ins Leben. Das Geld für seine Defibrillatoren-Aktion sowie weitere seiner sozialen Projekte bezieht der Rotary Club Pulheim aus einer Zahngold-Sammelaktion, an der viele der Pulheimer Zahnärzte beteiligt sind. Die Mitglieder des Clubs freuen sich darüber sehr und sind überwältigt von der Spendenbereitschaft der Patienten.