KiTa Regenbogen im eingeschränkten Regelbetrieb

KiTa Regenbogen im eingeschränkten Regelbetrieb

  • Beitrags-Kategorie:Stommeln

Auch für die Stommeler KiTa Regenbogen gelten ab Montag, 11. Januar die verschärften Regeln des eingeschränkten Betriebs.

Am vergangenen Mittwoch haben Minister Dr. Stamp und Ministerin Gebauer in einer Pressekonferenz die konkreten Regelungen der neuen Coronaschutzverordnung bezüglich KiTa und Schulen im Land NRW erläutert. Die Pressekonferenz ist im Netz noch abrufbar (https://www1.wdr.de/fernsehen/wdr-aktuell/videos/video-schulen-und-kitas-so-geht-es-in-nrw-weiter-100.html).

Ab Montag, dem 11. Januar gelten folgende Regelungen: In Kindertageseinrichtungen wird es zunächst bis Ende Januar einen „eingeschränkten Pandemiebetrieb“ geben . Gruppen sollen voneinander getrennt und der Betreuungsumfang für jedes Kind im Januar um 10 Stunden pro Woche reduziert werden.

Eine Öffnung der Einrichtungen nur für bestimmte Gruppen wie noch im März letzten Jahres lehnt Stamp ab: „Es wird keine Betretungsverbote mit Ausnahmen für bestimmte Berufsgruppen geben.“ Er appellierte aber an die Eltern, Kita-Kinder weiter zuhause zu betreuen, um die Kitas zu entlasten. „Die Erzieherinnen und Erzieher und auch die Tagespflegepersonen sind Helden der Pandemie“, betonte Stamp.

Damit ändert sich hinsichtlich der Frage, wer sein Kind in die Einrichtung bringen kann, zum Stand von Mitte Dezember 2020 nichts. In der Verordnung vom 11. Dezember 2020 heißt es: Der Betrieb soll … auf ein Minimum reduziert werden. Es geht daher der dringende Appell an alle Eltern, dieses Angebot nur zu nutzen, wenn es absolut notwendig ist. Wir bitten alle Eltern: Machen Sie von allen anderen Möglichkeiten Gebrauch, Beruf und Betreuung zu vereinbaren und bringen Sie, wenn es Ihnen möglich ist, Ihr Kind nicht in die Betreuung! (Hervorhebung im Original)

Wir möchten Sie als Eltern unserer KiTa dringend darum bitten, diese Aufforderung zu beherzigen.

Konkret umsetzen werden wir ab Montag die angeordnete Trennung der Gruppen. Eltern erhalten eine Benachrichtigung, in welche Gruppe ihr Kind zugeteilt wurde. Für die Zeiten des eingeschränkten Regelbetriebs wird das Angebot des warmen Mittagessens ausgesetzt. Bereits eingezogenene Elternbeiträge werden in die Folgemonate übertragen. Wir biten um Ihr Verständnis und hoffen gemeinsam auf bessere Zeiten.

Das Ministerschreiben finden Sie hier. 20210107_Offizielle_Information eingeschränkter Pandemiebetrieb