Personenbild

Ingo Beckmann

Da bringe ich mich in unsere Kirche ein:

Mit besonders großem Interesse bringe ich mich in der Öffentlichkeitsarbeit ein. In unserem Pulheimer Gemeindebezirk bin ich „Ansprechpartner für Öffentlichkeitsarbeit“ und „Webmaster“ für den Internetauftritt der evangelischen Kirchengemeinde in Pulheim.

Auch bin ich sehr am Thema Ökumene interessiert und mir ist ein respektvolles Zusammenleben der verschiedenen Religionen, nicht nur in Pulheim, sehr wichtig. Deshalb engagiere ich mich auch im „Arbeitskreis Christlich-islamischer Dialog“.

Das wünsche ich mir für unsere Kirche:

Ich wünsche mir für unsere Kirche ein lebendiges Gemeindeleben, in dem sich die Gemeindemitglieder und Gäste eingeladen fühlen sich in ihrem Glauben zu stärken, sich zu beteiligen und sich mit ihren Gaben einzubringen.

In der Kinder- und Jugendarbeit wünsche ich mir, dass Interesse am christlichen Glauben geweckt wird und die Jugendlichen auch nach ihrer Konfirmation noch Interesse an der Gemeinde haben und aktiv am Gemeindeleben teilnehmen.

Kontakt:
beckmann-i (at)arcor.de

Zurück ...

Personenbild

Helgard Eckardt

Da bringe ich mich in unsere Kirche ein:

Das Miteinander in der Ökumene ist mir sehr wichtig, deshalb engagiere ich mich im „Ökumenischen Arbeitskreis“ und im „Christlich-Islamischen-Dialog“ und vertrete die Gemeinde in der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.
Da mir die aktive Mitgestaltung an verschiedenen Gottesdienst- und Andachtsformen wichtig ist, bin ich an der Vorbereitung und Durchführung von Mirjamsonntag, Passions- und Adventsandachten und Friedensgebeten beteiligt.
Übergemeindlich bin ich Vertreterin unserer Kirchengemeinde bei der Kreissynode des Kirchenkreises Köln-Nord.
Außerdem bringe ich mich überall gerne dort ein, wo Hilfe gebraucht wird.

Das wünsche ich mir für unsere Kirche:

Ich wünsche mir für unsere Kirchengemeinde, dass sie eine lebendige, offene Begegnungsstätte für alle Generationen ist und bleibt. Es sollen sich alle eingeladen fühlen, ihren Glauben zu leben und miteinander zu teilen.
Für die Menschen anderer Religionen wünsche ich mir ein respektvolles Miteinander und eine gute Zusammenarbeit.
Nach wie vor wünsche ich mir ein stärkeres Zusammenwachsen unserer drei Bezirke. Dazu gehören umfassende Informationen für alle. Mit mir wünschen sich viele Gemeindemitglieder eine Umgestaltung des „punkt“. Mit einem gemeinsamen Innenteil, der über alle Termine und Veranstaltungen aller Bezirke informiert.
Für unsere lebendige Gemeinde wünsche ich mir einen Chor für Erwachsene, der sowohl eine große musikalische Bereicherung für die Gemeinde wäre und auch ein weiteres Zusammenwachsen der Bezirke fördern würde.

Kontakt:
helgardeckardt(at)web.de

Zurück ...

Personenbild

Marion Hardegen

Da bringe ich mich in unsere Kirche ein:

Die Mitglieder unserer Gemeinde sollen sich in den dazugehörigen Kirchen und Gebäuden wohlfühlen. Um dies zu ermöglichen, engagiere ich mich im Bauberatungsgremium.
Außerdem vertrete ich die Kirchengemeinde im Synodalen Jugendausschuss, da mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sehr am Herzen liegt. Ich hoffe, dass ich von dort viele gute Ideen und Anregungen mitbringen kann, solange die Stelle eines Jugendleiters oder einer Jugendleiterin nicht besetzt ist.
Im musikalischen Bereich werde ich mich weiterhin aktiv in die Gestaltung von Gottesdiensten mit einbringen und für den Ausbau des Chorprojektes einsetzen.

Das wünsche ich mir für unsere Kirche:

In unserer Kirche soll es auch in der Zukunft eine bunte, vielfältige Mischung von Menschen geben, die auf sehr unterschiedliche Weise am Gemeindeleben teilhaben. Ich wünsche mir, dass jeder in irgendeiner Form seinen Platz findet und wir ein lebendiges Miteinander gestalten. Ich habe ein offenes Ohr für Anregungen und Wünsche aller Altersgruppen und hoffe, dass unsere Kirche weiterhin ein so offener, lebendiger und kreativer aber auch besinnlicher Ort sein wird.

Kontakt:

marion.hardegen(at)gmx.de

Zurück ...

Personenbild

Dr. Alfred Paulick

Da bringe ich mich in unsere Kirche ein:

Mir liegt daran, grundlegende Fragen unseres Glaubens zu erörtern und daran mitzuwirken, daraus Folgerungen für das Gemeindeleben zu ziehen, etwa in Bezug auf die Gestaltung der Gottesdienste, die Struktur unserer Gemeinde, die Verwendung der finanziellen Ressourcen und die Zusammenarbeit unserer Bezirke. Ich leite den Arbeitskreis für die Organisation des KulturForums des Bezirks Pulheim. Gern helfe ich, für rechtliche Fragestellungen zu sensibilisieren und diese zu lösen.

Überregional arbeite ich in der Kreissynode und im Vorstand des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region mit.

Das wünsche ich mir für unsere Kirche:

Nach innen soll unsere Gemeinde geistliche Heimat für die Gemeindemitglieder aller Generationen sein: In der sie Geborgenheit, Anregungen und Hilfe finden, in die sie sich nach ihren individuellen Kräften und Fähigkeiten einbringen können, in der sie mit ihren Vorstellungen Ernst genommen werden und für die sie fair streiten können.

Nach außen wünsche ich mir, dass unsere Kirche ihre Grundwerte, besonders auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes, in die gesellschaftlichen Prozesse stärker einbringt und ihnen zur Durchsetzung verhilft.

 

Kontakt:
nc-paulicpe(at)netcologne.de

Zurück ...

Personenbild

Andreas Reuter

Da bringe ich mich in unsere Kirche ein:

Als Finanzkirchmeister unserer Gemeinde bin ich ehrenamtlich engagiert bei allen Themen, die mit Finanzen zu tun haben, insbesondere Aufstellung und Prüfung des Finanzhaushalts.
Mir liegt sehr daran, dass der Einsatz unserer finanziellen Ressourcen sinnvoll und zukunftsorientiert im Interesse unserer Gemeinde erfolgt. Meine beruflichen Erfahrungen in einem Bankkonzern werden mir dabei sehr nützlich sein. Als Lektor beteilige ich mich darüber hinaus an der Gestaltung unserer Gottesdienste.

Das wünsche ich mir für unsere Kirche:

Ich wünsche mir für unsere Gemeinde auch in den nächsten Jahren die notwendigen finanziellen Möglichkeiten und Ressourcen, damit all die Aufgaben unterstützt werden können, die eine lebendige und aktive Gemeinde ausmacht.

Kontakt:
andreas-reuter(at)t-online.de

Zurück ...

Personenbild

Annette Theisen

Da bringe ich mich in unsere Kirche ein:

Als Pädagogin in der Jugendhilfe tätig liegt mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Gemeinde besonders am Herzen. Durch neue Angebote möchte ich daran mitwirken unseren jungen Gemeindegliedern einen Wohlfühlort zu schaffen, an dem sie sich mit sich und ihrem Platz im Leben auseinander setzen, ihren Glauben erleben und leben können und einfach Spaß haben dürfen!

Das wünsche ich mir für unsere Kirche:

In unserer Gemneinde und im Presbyterium vertreten unterschiedlichste Gruppen und Einzelpersonen die Interessen der Gemeindeglieder. Ich wünsche mir ein ausgewogenes Verhältnis in der Wahrung der verschiedenen Interessen, für ein lebendiges Gemeindeleben aller Generationen.

Die Besetzung der Stelle für Kinder-, Jugend-, und Familienarbeit ist mir ein besonderes Anliegen, ebenso die Umsetzung eines entsprechenden Raumangebotes im Rahmen der gemeindlichen Möglichkeiten.

Zurück ...