Erntedank

Eine Geschichte zum Erntedank

Ein alter Mann säte Apfelkerne. Die Leute, die es sahen, lachten. Sie fragten: „Warum säst du die Kerne?“ Der alte Mann antwortete: „Ich möchte, dass hier Apfelbäume wachsen, die köstliche Früchte tragen.“
Die Leute lachten und sagten: „Es werden viele Jahre vergehen, bis aus einem Kern ein Apfelbaum geworden ist. Du selbst wirst von den Bäumen keine Äpfel mehr ernten und essen können.“
„Das weiß ich“, sagte der alte Mann. „Aber wenn nach vielen Jahren andere die Äpfel von diesem Baum ernten, werden sie mir dankbar sein.“

Nimm Dir Zeit. Wo darfst Du ernten, was andere für Dich gesät? Was legst Du in den Boden, auf das andere einmal ernten dürfen und dankbar an Dich denken?

Es geht durch unsre Hände, kommt aber her von Gott.

Gesegnete Erntedank wünscht Ihnen

Ihr
Volker Meiling