Advent

„Mach hoch die Tür die Tor macht weit“ könnte man als Mottolied der Adventzeit bezeichnen. Im Advent öffnen wir Türen im Adventskalender. Warum eigentlich? Weil Gott uns an Weihnachten eine Türe öffnet.

„Mach hoch die Tür die Tor macht weit.“ Diesen Liedtext schrieb der Königsberger Pfarrer Georg Weissel im Jahr 1623. Der Text des Adventliedes ist in Anlehnung an Worte in Psalm 24 entstanden. Martin Luther hatte diesen Psalm mit den Worten übersetz: „Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, dass der König der Ehren einziehe!“

Advent hat etwas mit dem Öffnen von Türen zu tun. Mittlerweile öffnen wir an jedem Tag im Advent eine Türe in unserem Adventskalender. Früher verbargen sich hinter den Türen kleine Bilder mir Darstellungen aus der (vor-)weihnachtlichen Bibelgeschichte. Heutzutage freuen sich die Kinder auf Süßigkeiten oder Spielsachen, die sich hinter den Türen verstecken.

„Mach hoch die Tür die Tor macht weit.“ Warum öffnen wir Türen im Advent? Wir öffnen unsere Herzenstüre. Wir schenken lieben Menschen Kleinigkeiten - z.B. im Adventkalender - und bringen damit zum Ausdruck: Du liegst mir sehr am Herzen.

Wir öffnen im Advent unsere Herzenstüre, damit an Weihnachten „der König der Ehre einziehe“. Wir ebnen im Advent für Gott den Weg zu uns. Wir verschaffen ihm einen barrierefreien Zugang zu unserem Herzen, damit wir an Weihnachten die Nähe Gottes in dem Kind zu Bethlehem unbeschwert genießen können.

„Mach hoch die Tür die Tor macht weit.“
Ich wünsche Ihnen eine gesegnet Adventzeit.

Ihr
Johannes Böttcher