Bild der Ausgabe

Feier des Abendmahls in der Gnadenkirche

02.06.2019

Wenn Gott uns einlädt, das Abendmahl zu feiern und miteinander Brot und Wein zu teilen, dann gilt diese Einladung ohne Unterschiede.

„Kommt, sagt es allen weiter: Gott selber lädt uns ein. “So heißt es in der Liedstrophe eines bekannten Gospel-Liedes. Wenn Gott uns einlädt, das Abend- mahl zu feiern und miteinander Brot und Wein zu teilen, dann gilt diese Einladung ohne Unterschiede.

Über unsere Abendmahlspraxis haben wir in der Bezirksrunde Pulheim beraten. Bisher haben wir in unseren Gottesdiensten das Abendmahl monatlich abwechselnd mit Gemeinschaftskelch und Wein sowie Oblaten oder mit Einzelkelchen und Saft sowie Brot gefeiert.

Es sind jedoch verschiedene Gründe denkbar, weshalb manche von uns keinen Alkohol trinken möchten oder dürfen. Darüber hinaus ist nicht nur zur Erkältungszeit für einige das Trinken aus einem Kelch schwierig.

Um unsere Gemeinschaft zu stärken, möchten wir zukünftig in jedem Abendmahlsgottesdienst geschnittenes Brot reichen und weißen Wein und roten Traubensaft in Einzelkelchen anbieten. Alle Teilnehmenden am Abendmahl können dann selber auswählen, ob sie das Abend- mahl mit Wein oder Traubensaft feiern möchten.

In den anderen Bezirken unserer Gemeinde und in vielen Gemeinden ist das schon lange Praxis. Wir hoffen, nun auch in Pulheim mit dieser Veränderung der Abendmahlspraxis auf gute Resonanz zu stoßen, und freuen uns auf Rückmeldungen jeder Art.

Zunächst ist die neue Abendmahlspraxis für eine Probezeit gedacht. Am Pfingstsonntag, dem 9. Juni, werden wir damit beginnen.

Zurück ...

Weitere Artikel

Wir KellerKids werden aktiv

Artikelbild

Unter dem Motto ‚Schöpfung - woher und wohin‘ beschäftigten wir KellerKids uns von den Oster- bis zu den Sommerferien mit Gottes Schöpfung und mit der Frage, was wir dafür tun können, diese zu bewahren.

mehr ...