Bild der Ausgabe

Weltgebetstag in Stommeln

14.03.2019

„Kommt, alles ist bereit“ – Unter diesem Motto feierten ca. 65 Frauen am Freitag den 8. März gemeinsam den ökumenischen Weltgebetstag in der Stommeler Kreuzkirche.

Dieses Jahr hatten die Frauen aus Slowenien ihr Land vorgestellt und alle TeilnehmerInnen rund um die Welt herzlich an ihren Tisch eingeladen. Dieser war mit landestypischen Gaben gedeckt: Ein Honigkuchenherz für Offenheit und Gastfreundschaft, dem Hochzeitsbrot Bosman oder aber dem Orehova Potica (einem Hefestrudel mit Walnussfüllung), Weintrauben stellvertretend für die Weinbaugebiete und rote Nelken sowie Rosmarin als Nationalpflanzen.

Und so wurde der Gottesdienst diesmal auch direkt in dieser Tischgemeinschaft gehalten. Die Botschaft, am Rande der Gesellschaft zu stehen und von Gott und seiner Gemeinde an den gemeinsamen Tisch zu einem Festmahl und in die Gemeinschaft eingeladen zu werden, zog sich als roter Faden durch den Festgottesdienst.

So schlüpfte das ökumenische Vorbereitungsteam stellvertretend in die Rollen sechs slowenischer Frauen aus ganz unterschiedlichen Lebenssituationen, die von ihrer Lebenswirklichkeit und auch sozialen Ausgrenzung berichteten. Berichte, Bildbetrachtung, Fürbitten und Gebete wurden durch zahlreiche, dieses Jahr besonders schöne und beschwingte, gemeinsame Lieder zu einem Ganzen miteinander verwoben.

Mit einem anschließenden Kaffeetrinken bei landestypischen Kuchen klang der Weltgebetstag mit vielen angeregten Gesprächen aus.

Nun freuen wir uns auf den Weltgebetstag 2020, bei dem Zimbabwe Gastgeber sein wird.

Barbara Wintersohl

Zurück ...

Weitere Artikel

Herzlichen Dank für die Großherzigkeit

Artikelbild

Im Dezember hatten wir an dieser Stelle über das traurige Schicksal der Familie Dietz berichtet und um Spenden gebeten. Inzwischen sind über € 15.000,- eingegangen.

mehr ...

Piraten: wild und frei!

Artikelbild

Zum karnevalistischen Familiengottesdienst am 17. Februar kam das Stommeler Dreigestirn samt Gefolge in die Kreuzkirche. Doch im Mittelpunkt standen natürlich die Sonnenkinder mit ihrem Piratentanz

mehr ...