Bild der Ausgabe

Es klopft bei Wanja in der Nacht

02.12.2018

Zur Adventseröffnung am Ersten Advent hatte die Kreuzkirche in Stommeln am 2. Dezember geladen. Mit Familiengottesdienst, Mittagessen und Bazar stimmte sich die Gemeinde auf die kommenden Wochen der Vorweihnachtszeit ein

Es klopft bei Wanja in der Nacht

Der Tag begann mit einem stimmungsvollen Familiengottesdienst. Im Mittelpunkt stand dabei das Bilderbuch "Es klopft bei Wanja in der Nacht". Hase, Fuchs und Bär müssen notgedrungen bei Wanja in der Holzhütte übernachten. Wie kann es sein, dass alle drei sich in der Not gut vertragen? Friede ist möglich, machmal braucht es ebene einen Anstoß.

Erlös für die Kindertagesstätte Regenbogen

Der Gesamterlös des adventlichen Tages war für die Kindertagesstätte Regenbogen bestimmt. Dafür hatten die KiTa Eltern in den Wochen zuvor fleißig gebasteln, gebacken und gekocht.

Lange Schlangen vor der Essenstheke, an der neben Lasagne, Möhrensuppe und Ofensuppe auch Kaffe und Kuchen verkauft wurden, lassen auf ein gutes Ergebnis hoffen. Die Besetzung der Kasse hatte auf jeden Fall allen Grund zur Freude.

Im Keller konnten die Kinder derweil kleine weihnachtliche Basteleien anfertigen. Die Eltern des FamKi Vorbereitungsteam hatten wieder einmal ein tolles Angebot vorbereitet.

Allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben, sei auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön gesagt!

Guten Tag ich bin der Nikolaus!

Um 13:00 Uhr hatten die Kinder der Kita Regenbogen ihren Auftritt. Eine gelngene Generalprobe für den großen auftritt auf dem Stommeler Weihnachtsmarkt am kommenden Samstag.

 

Bilder: LarsBecker

Volker Meiling

Zurück ...

Weitere Artikel

KiBaNa ist Kinderbastelnachmittag

Artikelbild

150 Kinder, drei lange Tische voller Bastelmaterial, sech Kilogramm Mehl zu Plätzchen, zwanzig Helfer und ein Nikolaus. Am 7. Dez. war KiBaNa

mehr ...

Erntedank in der Kreuzkirche

Artikelbild

Farbenfroh und prächtig gestimmt zeigte sich der Erntedanktag am 30. September zum Familiengottesdienst in der Kreuzkirche

mehr ...