Bild der Ausgabe

Elia kämpft für seinen Gott

02.07.2017

Über 180 Stommeler Grundschulkinder kamen vom 27. bis 29. Juni zur ökumenischen Kinderbibelwoche in die Kreuzkirche

Elia kämpft für seinen Gott

Alles drehte sich in diesem Jahr um den Propheten Elia. Nachdem der König Ahab die fiese Isebel aus Sidonien zur Frau genommen hat, werden in Israel auf einmal viele fremde Götter angebetet. Da kann Elia nicht untätig bleiben.
Jeder der drei Nachmittage begann mit einem Stück Theater frei nach biblischen Geschichte des Ersten Königsbuches.

 

Unter großer emotionaler Beteiligung der Kinder muss sich König Ahab ein ums andere Mal die mahnenden Worte des Propheten Elia anhören, aber Königin Isebel hatte auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Acht Workshops

Nach dem spannenden Theaterspiel besuchten die Kinder nacheinander die Workshops, die von den Teamerinnen im Laufe des letzten Jahres vorbereitetet worden waren. Da wurden Windräder gebaut und Sorgenfresserchen gebastelt, es gab Regenmacher und Wüstensandalen. Jeder besuchte workshop wird auf der Rückseite des KiBiWo T-Shirts angekreuzt.

 

Pause und Kuchen

Natürlich hatten die Kinder in der Pause bei gutem Wetter auch wieder genügend Zeit, sich auf der Wiese der Kreuzkirche auszutoben. Erst wollte aber der leckere Kuchen von Flock aufgegessen werden. Mit einem gutbesuchten Famileingottesdienst am Sonntag endete die diesjährige KiBiWo, doch für die meisten Kinder steht jetzt schon fest: nächstes Jahr sind wir wieder dabei!


 

Die Vorbereitung der nächsten KiBiWo 2018 beginnt bereits im November. Wenn Sie auch Lust haben, an dieser großartigen Veranstaltung mitzuwirken, dürfen Sie sich gern bei uns melden.

 

 

Fotos: VM und Sabine Star

 

 

 

 

Zurück ...

Weitere Artikel

Langer Abend der Kirche in Stommeln

Artikelbild

Die dritte Stommeler ökumenische Veranstaltung im Rahmen der Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum fand am Abend des 8. September in der alten Pfarrkirche Alt St. Martin auf dem Stommeler Friedhof statt.

mehr ...